Rituelle Reinigung

Rituelle Reinigung


Darunter ist das individuelle, einfühlsame Beräuchern von Gebäuden, Grundstücken und Menschen, als Ritualarbeit unter Einhaltung überlieferter Vorgehensweisen, sowie auch spirituelle Erdheilung zu verstehen.

Die Erfahrungen zeigen, daß es vielerorts angebracht ist, eine grundlegende Reinigung von alten Energien aller Art vorzunehmen, um in Ruhe im eigenen Energiekreis leben und sich entfalten zu können.
Alte, oder nicht (mehr) Orten zugehörige Energien können den Fluß des Qi (oder Chi, Lebensenergie) stören.

Rituelle Reinigung kann angewendet werden bei

  • blockierenden Energien, die von Verstorbenen noch anwesend sind
  • unbekannten störenden bzw. Schabernack treibenden Energien bis hin zu sehr negativen Formen
  • Energien von Vormietern, vormaligen Hausbesitzern etc. (auch in übernommenen Möbeln!)
  • Energien aus dem Ahnenthemenfeld
  • Anhaftende Energien durch fehlenden, oder unzureichenden Selbstschutz
  • Energien aus Kriegshandlungen, Unfällen etc. auf Grundstücken, Straßen, usw.
  • ...


    Diese Arbeit ist nicht einfach als willkürliche Entfernung von Unerwünschtem zu verstehen. Es gibt für jeden Energiezustand einen Grund. Manches ist hausgemacht und Teil der Entfaltung und Entwicklung des einzelnen Individuums, hier einzugreifen bin ich nicht befugt.
    Andere "Zustände" wiederum haben mit den Lebensthemen des betroffenen Menschen nichts zu tun, wurzeln in alten Orts-Ereignissen und Lebensformen, und haben aktuell im feinstofflichen Feld nichts mehr zu suchen. Hier darf ich rituell reinigend aktiv sein.


    Text: geistiges Eigentum von Bettina Renzl